Besetztes Palästina: Kundgebung gegen Trumps „Raub des Jahrhunderts“

 

Bericht (mit Fotos und Video) von einer Kundgebung in Wien am 3. Februar 2020, Revolutionär-Kommunistische Organisation BEFREIUNG (Österreichische Sektion der RCIT), www.rkob.net

 

 

 

Circa 100 Menschen, zumeist palästinensische und andere arabische Migrantinnen und Migranten, demonstrierten vor der US-amerikanischen Botschaft in Wien. Sie protestierten gegen den sogenannten Friedens“-Plan von Trump, der in Wirklichkeit kein „Deal des Jahrhunderts“ sondern eine „Raub des Jahrhunderts“ ist.

 

Als einziger Redner sprach Michael Pröbsting, Internationaler Sekretär der RCIT. Unser Genosse betonte die Unterstützung der RCIT für den Befreiungskampf des palästinensischen Volkes. Er forderte das uneingeschränkte Rückkehrrecht für alle palästinensischen Flüchtlinge. Er betonte ebenso, dass Jerusalem die rechtmäßige und historische Hauptstadt des palästinensischen Volkes ist. Michael Pröbsting unterstrich auch die Notwendigkeit der internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Befreiungskampf.

 

Siehe Fotos sowie Video von der Rede von Michael Pröbsting hier: https://www.thecommunists.net/home/deutsch/besetztes-pal%C3%A4stina-kundgebung-gegen-trumps-raub-des-jahrhunderts/

 

Eine Stellungnahme unserer Genossen im Besetzten Palästina zu Trumps provokanten „Friedens“-Plan kann hier gelesen werden: https://www.thecommunists.net/worldwide/africa-and-middle-east/israel-occupied-palestine-trump-s-peace-plan/