Irak: Kundgebung zur Unterstützung des Volksaufstandes

 

Bericht (mit Fotos und Video) von einer Kundgebung in Wien am 25. Oktober 2019, Revolutionär-Kommunistische Organisation BEFREIUNG (Österreichische Sektion der RCIT), www.rkob.net

 

 

 

Ungefähr 100 Migrantinnen und Migranten – die meist aus dem Irak aber auch aus Syrien – demonstrierten vor der US-amerikanischen Botschaft in Wien. Sie bekundeten ihre Unterstützung für den Volksaufstand im Irak. Die Demonstrantinnen und Demonstranten forderten den Abzug der amerikanischen sowie der irakischen Truppen aus dem Irak. Sie verurteilten ebenso die brutale Unterdrückung des Volksaufstandes. Bis heute wurden, nach offiziellen (!) Angaben, 157 Menschen getötet. Und heute wurden mindestens 30 weitere Demonstranten durch das Regime ermordet!

 

An der Kundgebung nahmen auch syrische Migranten teil wodurch auch der Zusammenhang zwischen den Kämpfen gegen die Tyrannei im Irak sowie in Syrien zum Ausdruck gebracht wurde.

 

Bei der Kundgebung sprachen mehrere irakische Rednerinnen und Redner sowie Michael Pröbsting, Internationaler Sekretär der RCIT. Unser Genosse sprach zweimal. Er betonte die Solidarität der RCIT mit dem Volksaufstand. Er forderte ein Ende der Vorherrschaft des US-Imperialismus sowie des iranischen Mullah-Regimes. Er betonten ebenso, dass die gegenwärtige Revolte im Irak Teil einer globalen Welle von Volksaufständen ist.

 

 

 

Unsere Stellungnahme zum irakischen Volksaufstand kann hier gelesen werden: https://www.thecommunists.net/worldwide/africa-and-middle-east/iraq-victory-to-the-popular-insurrection-against-the-government-of-abdel-mahdi/