Rettet die Syrische Revolution!

 

Ein Aufruf zur internationalen Solidarität mit dem syrischen Volk in Idlib, das unter dem barbarischen Angriff von Assad und Putin leidet!

 

Dringende Stellungnahme der Revolutionär-Kommunistischen Internationalen Tendenz (RCIT), 04. Juni 2019, www.thecommunists.net

 

 

 

1.             Das syrische Volk steht in der letzten freien Enklave im Nordwesten Syriens vor einem barbarischen Ansturm der Streitkräfte unter dem Kommando von Assad und Putin! Seit dem 30. April erleidet das Volk eine endlose Flut an brutalen Übergriffen und Bombardements. Ganze Dörfer wurden ausradiert. Bis zu diesem Zeitpunkt sind über tausend Menschen ermordet und mindestens 300.000 Menschen vertrieben worden. Die russische Luftwaffe zielt unter dem Einsatz von Präzisionswaffen bewusst auf Krankenhäuser und hat in den letzten vier Wochen bereits 24 von diesen zerstört. Den heldenhaften syrischen Befreiungskämpferinnen und Beifreiungskämpfern ist es unter großen Opfern gelungen den Vormarsch der mörderischen Streitkräfte Assads – trotz deren militärischer Überlegenheit – bisher aufzuhalten.

 

2.             Niemand sollte sich Illusionen über den gegenwärtigen Konflikt machen. Die entscheidende Schlacht ist jetzt eröffnet! Die syrische Revolution kämpft um ihr Überleben! Sie ist gezwungen, dies unter den schwierigsten Bedingungen zu tun.

 

* Die syrische Revolution steht einer Reihe von barbarischen Feinden gegenüber: dem mörderischen Assad-Regime, das seit 2011 bereits mehr als 600.000 Menschen umgebracht hat, um seine Existenz zu sichern; dem russischen Imperialismus, der über eine der tödlichsten Kriegsmaschinen der Welt verfügt; und dem Mullah-Regime von Teheran, zu dessen berüchtigte Bilanz seit der Machtergreifung im Jahre 1979 die Ermordung von Zehntausenden Regimegegnern gehört.

 

* Die syrische Revolution wurde von den westlichen Großmächten und den reaktionären, arabischen Diktaturen ausverkauft. Während die imperialistischen Regierungen von Trump, Macron und Merkel dem syrischen Volk ihr angebliches Mitgefühl aussprechen, bemühen sie sich um die Befriedung des Bürgerkriegs über konterrevolutionäre Maßnahmen und um die Rückkehr der Millionen von Flüchtlingen. Ägyptens Killer-General Sisi, der saudische Kronprinz und Kettensägenmörder Mohammad bin Salman, die Vereinigte Arabische Emirate und andere Regime arbeiten bereits an der Versöhnung mit dem Tyrannen Assad.

 

* Seit mehr als zwei Jahren werden verschiedene Fraktionen der syrischen Rebellen durch den verräterischen „Astana-Prozess“ an der Nase herumgeführt. In diesem versprechen Russland, der Iran und die Türkei eine „politische Lösung“. Tatsächlich war dies immer eine konterrevolutionäre Falle, um die Rebellen in die Kapitulation zu drängen (wie es in Ghuta und Darʿā bereits geschah).

 

* Abschließend muss die völlige Feindseligkeit gegenüber der syrischen Revolution seitens der stalinistischen und bolivarischen Kräfte erwähnt werden. Diese unterstützen den russischen Imperialismus und seinen Verbündeten Assad unter dem zynischen Deckmantel des "Anti-Imperialismus" (in Wirklichkeit einem anti-amerikanischen, aber pro-russischen Sozialimperialismus). Gleichzeitig ignorieren zahlreiche kleinbürgerliche, linksliberale und sogar linke Kräfte den andauernden Befreiungskampf des syrischen Volkes und verbergen ihre islamfeindliche Verachtung unter pseudoprogressiven Phrasen.

 

3.             Die Revolutionär-Kommunistische Internationale Tendenz (RCIT) begrüßt ausdrücklich die aktive Solidarität verschiedener sozialistischer, demokratischer und muslimischer Organisationen mit der syrischen Revolution. Die Kundgebungen auf der ganzen Welt, um die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf den Kampf der heldenhaften Rebellen zu lenken, die humanitären Hilfsaktionen zahlreicher türkischer und muslimischer Organisationen, die Berichterstattung durch mutige Journalisten wie Bilal Abdul Kareem ("On the Ground News") an vorderster Front in Idlib – all das sind wichtige Beiträge zur Unterstützung des syrischen Befreiungskrieges.

 

4.             Die RCIT ruft die Organisationen der ArbeiterInnenbewegung und der Unterdrückten weltweit dazu auf, sich für die Organisierung einer globalen Solidaritätskampagne zur Verteidigung der syrischen Revolution zusammen zu schließen. Wir schlagen vor, dass sich eine solche internationale Einheitsfrontkampagne auf folgende Aufgaben konzentrieren sollte:

 

* Organisierung von internationalen Aktionstagen

 

* Behinderung aller Bemühungen zur Unterstützung und Legitimierung des Assad-Regimes

 

* Verstärkter Druck auf die Regierungen, insbesondere in Europa, die Grenzen für alle Flüchtlinge zu öffnen

 

* Unterstützung aller Maßnahmen, die humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung in Idlib bedeuten

 

* Unterstützung des legitimen Rechts der syrischen Befreiungskämpferinnen und Befreiungskämpfer auf materielle Hilfe (einschließlich Waffen und freiwillige Mitstreiterinnen und Mitstreiter), um sich gegen den barbarischen Angriff von Assad und Putin zu verteidigen

 

* Führen eines politischen Kampfes gegen die pro-assadistischen und islamophoben Kriminellen, die den Kampf des syrischen Volkes für seine Freiheit verleumden

 

Brüder und Schwestern, wir appellieren an Euch das syrische Volk in dieser schwierigsten Stunde nicht im Stich zu lassen! Vereint Eure Kräfte, um die syrische Revolution zu verteidigen!

 

 

 

Internationales Sekretariat der RCIT

 

 

 

* * * * *

 

 

 

Das RCIT hat eine Reihe von Broschüren, Stellungnahmen und Artikeln über die syrische Revolution veröffentlicht, die in einem speziellen Unterseite auf unserer Website zugänglich sind: https://www.thecommunists.net/worldwide/africa-and-middle-east/collection-of-articles-on-the-syrian-revolution/