Syrien und der Kampf der Großmächte: Das Versagen der "Linken": Teil 9

 

 

Fazit

 

 

 

Wir sind nun am Ende dieses Überblicks über die Position verschiedener reformistischer und zentristischer Organisationen zu den jüngsten Ereignissen in Syrien angelangt. Diese Ereignisse sind von entscheidender Bedeutung, da sie zwei der grundlegendsten Entwicklungslinien in der gegenwärtigen historischen Periode des kapitalistischen Verfalls aufzeigen: die sich beschleunigende Rivalität zwischen den alten und neuen imperialistischen Großmächten (USA, EU, Russland und China) sowie den Befreiungskampf der unterdrückten Völker gegen die reaktionäre herrschende Klasse und ausländische Besatzer.

 

Diese beiden Fragen sind für den globalen Klassenkampf von zentraler Bedeutung und werden in den kommenden Jahren noch an Bedeutung gewinnen. Wir haben nicht den geringsten Zweifel daran, dass die jüngste Eskalation der Spannungen zwischen den imperialistischen Mächten um Syrien nur ein Vorgeschmack auf die Ereignisse der nächsten Jahre ist. Wer jetzt nicht in der Lage ist, sich richtig zu orientieren und seine Fehler nicht korrigiert, wird hoffnungslos in den kommenden Wirbelsturm der großen weltpolitischen Ereignisse verwickelt sein.

 

In unserem kürzlich veröffentlichten Dokument Sechs Punkte für eine Plattform der revolutionären Einheit heute - ein Vorschlag, der sich an alle Freiheitskämpfer, revolutionären Organisationen und Aktivisten richtet - hat die RCIT die taktische Plattform zusammengefasst, die aus unserer Sicht für Marxisten in der kommenden Periode entscheidend ist. [1]

 

Die obige Übersicht zeigt, dass die meisten der so genannten Linken nicht auf die Herausforderungen des bevorstehenden Klassenkampfes vorbereitet sind. Wir gehen davon aus, dass die zunehmenden Widersprüche zwischen den imperialistischen Mächten und zwischen der herrschenden Klasse und den Arbeitern und Unterdrückten die Desorientierung unter diesen reformistischen und zentristischen Kräften eher verstärken werden, was zu sozialimperialistischer Kapitulation und Fernhalten von wichtigen Klassenkampfereignissen führt.

 

Die RCIT ruft alle Aktivisten innerhalb und außerhalb dieser Organisationen auf, mit solch reformistischen Verrat und zentristischer Verwirrung zu brechen. Alle, die eine konsequente Linie des Antiimperialismus gegen alle Großmächte und der konsequenten Unterstützung des Kampfes der unterdrückten Völker teilen, sollten sich unter einem gemeinsamen Banner vereinen und gemeinsam für die Schaffung einer neuen Weltpartei der Sozialistischen Revolution kämpfen! Schließt euch der RCIT in diesem Kampf an!

 

 

 



[1] RCIT: Sechs Punkte für eine Plattform der revolutionären Einheit heute. Feb 2018, https://www.thecommunists.net/home/deutsch/sechs-punkte-f%C3%BCr-eine-plattform-der-revolutionaeren-einheit-heute/