Tschetschenien: Kundgebung gegen die Ermordung von Zelimkhan Khangoshvili durch den russischen Geheimdienst

 

Bericht (mit Fotos und Videos) von einer Kundgebung in Wien am 30. August 2019, Revolutionär-Kommunistische Organisation BEFREIUNG (Österreichische Sektion der RCIT), www.rkob.net

 

 

 

Ca. 50 Migrantinnen und Migranten aus Tschetschenien versammelten sich in Wien vor der russischen Botschaft, um gegen die Ermordung des tschetschenischen Freiheitskämpfers Zelimkhan Khangoshvili am 23. August in Berlin durch einen Agenten des russischen Geheimdienstes zu protestieren.

 

Die Kundgebung wurde von Iskhanov Huseyn, dem Sprecher der tschetschenischen Gemeinde, geleitet.

 

Bei der Kundgebung sprachen eine Reihe von Vertreterinnen und Vertreter der tschetschenischen Gemeinde. Unser Genosse Michael Pröbsting, Internationaler Sekretär der RCIT, wurde gebeten zwei Reden zu halten (in deutscher und englischer Sprache). Er verurteilte scharf den Mord an Bruder Khangoshvili und betonte die bedingungslose Unterstützung der RCIT für den Freiheitskampf des tschetschenischen Volkes

 

 

 

Eine wichtige Stellungnahme der RCIT zu Tschetschenien kann hier gelesen werden: https://www.thecommunists.net/home/deutsch/solidarit%C3%A4t-mit-dem-freiheitskampf-des-tschetschenischen-volkes/