Revolutionärer Kommunismus Nr.12

Russland als imperialistische Großmacht
von Michael Pröbsting


Vorwort der Redaktion S.3
Einleitung S.4
I. Was sind die Kriterien für einen imperialistischen Staat? S.5
Imperialismus und Überausbeutung S.6
II. Rußland: Monopolkapital und imperialistische Großmacht S.7
Monopolisierung S.7
Staatskapitalismus S.8
Exkurs: Der Zusammenbruch in den 1990ern und Putins Lösung S . 8
Rußlands Aufstieg als Wirtschaftsmacht S.10
Kapitalexport der russischen Monopole S.12
Rußland als politische und militärische Großmacht S.14
III. Putins Streben nach Ausdehnung des russischen Imperialismus S.17
Rußlands innere Kolonien S.17
Putins Eurasische Union: S.19
Migration und Überausbeutung S.22
IV. Die wesentlichen Merkmale Rußlands als imperialistische Macht S.24
V. Antwort auf die Argumente unserer Kritiker (I) S.26
LCFI: En unhistorisches und undialektisches Verständnis des Imperialismus S.26
Die imperialistischen Großmächte vor 1914 S.27
Lenin und Trotzki zum zaristischen Rußland als imperialistischer Macht S.30
Eine ultralinke Version des Kautskyanismus S.33
Umgedrehte Sozialimperialisten S.33
VI. Antwort auf die Argumente unserer Kritiker (II) S.35
Russische und ausländische Monopole im Bankwesen S.35
Wer kontrolliert Rußlands Monopole? S.36
Rußlands Auslandsinvestitionen und Auslandspolitik S.36
VII. Eurasianismus und Putins bürgerliche Verbündete in Westeuropa S.41
VIII. Vier Strömungen in der ArbeiterInnenbewegung und ihre Haltng zur inner-imperialistischen Rivalität S.43

Download
RevKom#12_WEB.pdf
Adobe Acrobat Document 2.3 MB