Der EU-Reformvertrag, seine Hintergründe und die revolutionäre Strategie

von Michael Pröbsting, www.thecommunists.net

 

Teil 1


Teil 2


Teil 3


Teil 4


Teil 5

 

 

(Die Graphiken in diesem Dokument können in der unten angehängten pdf Version eingesehen werden.)

 

Vorwort der Redaktion: Die folgende Studie wurde erstmals im Frühjahr 2008 als Broschüre der Liga der Sozialistischen Revolution (LSR) veröffentlicht. die LSR war die damalige österreichische Sektion der Liga für die Fünfte Internationale (LFI).  Der Autor, Genosse Pröbsting, war damals Mitglied der internationalen Leitung der LFI. Er wurde im April 2011 gemeinsam mit anderen Genossinnen und Genossen von der Mehrheit der LFI-Führung bürokratisch ausgeschlossen, nachdem sie wenige Wochen zuvor eine Fraktion gegründet hatten, um der zentristischen Degeneration der LFI entgegenzuwirken. Die ausgeschlossenen Genossinnen und Genossen gründeten daraufhin umgehend in Österreich die Revolutionär-Kommunistische Organisation zur Befreiung (RKOB). Iim April 2012 schlossen sie sich gemeinsam mit Schwesterorganisationen in Pakistan, Sri Lanka und den USA zu einer internationalen Organisation – der Revolutionary Communist International Tendency (RCIT) – zusammen. Die RCIT hat heute Sektionen und Aktivisten in neun Ländern. Michael Pröbsting ist heute der Internationale Sekretär der RCIT. Wie aus dem Dokument ersichtlich wurde es in der Zeit der Kampagne gegen den EU-Vertrag verfaßt. Wir haben uns zur Wiederveröffentlichung der Studie entschlossen, da sie in mehrerer Hinsicht von höchst aktueller Bedeutung ist. Die in ihr enthaltene marxistische Analyse der inneren Widersprüche der imperialistischen EU behält volle Gültigkeit.

 

 

Broschüre EU-Reformvertrag (RCIT).pdf
Adobe Acrobat Document 733.9 KB
Free Homepage Translation