Buch: Lehren und Perspektiven des arabischen Aufstandes

Die halbe Revolution
Lehren und Perspektiven des arabischen Aufstandes


von Michael Pröbsting

 

 

Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . S.3

I. Die Hintergründe der Revolution . . . . . . . . . . . . S.4

Frühling der Völker . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . S.4

Bouazizi und Sa’id – die Auslöser . . . . . . . .. . . . . . . . S.4

Weltweite Krise der kapitalistischen Ordnung . . . . . . . . . . . . S.5

Die Einbindung der arabischen Länder in die Weltwirtschaft . . . S.6

Zunehmende Ausbeutung der halb-kolonialen Welt

durch das imperialistische Kapital. . S.6

Spekulation treibt Lebensmittelpreise in die Höhe . . . . . . . . . . . . . . S.7

Armut und Diktatur . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . S.8

Erschütterung der imperialistischen Ordnung in der Region .. . . . . S.9

Gemeinsamer Charakter als authentische Revolutionen . .. . . . . S.10

Exkurs: Die neue welthistorisch revolutionäre Periode . . . . . . . . S.10

II. Die moderne ArbeiterInnenklasse im Nahen Osten . . . . . . S.11

Proletarisierung in Nordafrika und dem Nahen Osten . . . . . . . . . . . S.12

Das arabische Proletariat 2011 und das russische Proletariat 1917 . . . . S.14

Ähnlichkeiten in der bürgerlichen Herrschaftsform . . . . . .. . . S.16

Exkurs: Der Wind kommt zunehmend vom Süden.

Über die wachsende Bedeutung des Proletariats

der halbkolonialen und schwachen imperialistischen Staaten . . . .. . . S.17

III. Fragen der marxistischen Theorie:

Das Gesetz der ungleichmäßigen Entwicklung des Kapitalismus

nach Trotzki und nach Stalin . . . . . . . . . .. . . . . . . S.19

Trotzkis Theorie der ungleichmäßigen und kombinierten Entwickl. . . . . S.19

Die ungleichmäßige Entwicklung der Klassengesellschaft

und des Klassenkampfes . . . . . S.21

Stalins Uminterpretation des Gesetzes der ungleichzeitigen Entwicklung. . . S.22

IV. Der bisherige Verlauf der Revolutionen . . . . .. . . . . S.26

Tunesien . . . . . . . . . . . . . . . . . S.26

Ägypten . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . S.26

Libyen . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . S.26

Jemen . . . . .. . . . . . . . S.27

Bahrein . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . S.27

Syrien . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . S.27

Die Politik der imperialistischen Großmächte . . . . .. . . . S.27

Die ArbeiterInnenklasse betritt die Bühne . . . . .. . . . . . . . S.28

Volkskomitees – Revolutionäre Komitees – Räte . . . . . . . . . S.29

Exkurs: Zur Herangehensweise an die demokratischen Protestbewegungen . .. . S.29

V. Die Revolution und ihre Herausforderungen.

Zu einigen Fragen der revolutionären Strategie . . . . . . . .. . . S.31

Revolutionäre Kampfpartei . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . S.31

Die Losung der ArbeiterInnenpartei . . . . . . . . .. . . . . . . . . S.32

Die Hauptfrage der arabischen Revolution:

niederwerfen oder niedergeworfen werden . . S.32

Die Irrungen des reformistischen Gradualismus.

Verschiedene Wege um den Kapitalismus zu demokratisieren .. . . S.33

Die reformistische Illusion der demokratischen Überwachung

der bürgerlichen Regierung . . . . . . . . . . .. . . S.36

Zur embryonalen Etappen-Theorie der LFI . . . . . .. . . . . S.40

Friedlicher Weg zum Sozialismus oder bewaffneter Aufstand und Bürgerkrieg? . . S.41

Die revolutionären Herangehensweise und die reformistische Herangehensweise

an die Losung der Verfassungsgebenden Versammlung . . . . S.44

Die Gefahren der Konterrevolution . . . . . . . . . . . .. . S.46

VI. Fragen der marxistischen Theorie:

Die Strategie der permanenten Revolution . . . . . . . .. . S.47

Die Strategie des Stalinismus/Maoismus:

Die demokratische Revolution mit der nationalen Bourgeoisie erkämpfen. . .S.47

Die revolutionäre Strategie von Lenin und Trotzki . . . . . . . .. . . S.49

Nur durch die Diktatur des Proletariats können

die demokratischen Aufgaben verwirklicht werden . . . . . . . . .. . S.50

Antiimperialistische Einheitsfront statt bürgerlicher Volksfront . . . . S.51

Sozialismus in einem Land oder Ausrichtung auf Weltrevolution . . .. S.53

VII. Die Intervention der imperialistischen Großmächte in Libyen,

der Kampf der Volksmassen gegen die Gaddafi-Diktatur

und die Taktik der revolutionären KommunistInnen . . . . . . . . . S.55

Verbürgerlichung der Rebellenbewegung . . . . . . . . .. . . S.56

Sozialimperialismus, Pazifismus und kleinbürgerlicher „Antiimperialismus“. . S.57

Die Haltung von Trotzkis IV. Internationale . . . . . . . . . . . . .. . . . S.59

Einige geschichtliche Beispiele . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . S.59

Im Falle einer NATO-Invasion . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . S.60

VIII. Das Programm der arabischen Revolution . . . . .. . . . S.60

Zentrale Losung der Sowjets/Räte/Komitees . . . . . . . . . .. . S.60

Revolutionär-demokratische Losungen . . . . . . . . . . . . . . . . . S.61

Verstaatlichung unter ArbeiterInnenkontrolle . . . . . . .. . . . . . . S.61

Kampf für die Umwandlung der Gewerkschaften . . . . . . . . . S.61

Für die Rechte der Frauen, der MigrantInnen und der Jugend! . . .. S.62

Nieder mit dem Imperialismus und seiner Handlanger! . .. . S.62

Für die Niederlage der NATO in Libyen! Hände weg von Syrien! .. . . S.62

Die Revolution permanent machen und zur Machtergreifung vorantreiben! . .. S.62

Die Revolution internationalisieren! . . . . . . . . .. . . S.63

Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.64

Das will die RKOB . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . S.71

 

WeRK_Nr.8_Arab_Revolution_web.pdf
Adobe Acrobat Document 1.7 MB