Revolutionärer Kommunismus Nr.9

Der Große Raub im Süden - Zusammenfassung
Vorwort der Redaktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.3
Aktualität der Imperialismus-Theorie Lenins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.3
Verschiebung der kapitalistischen Wertproduktion und der ArbeiterInnenklasse nach Süden . . . . . . S.4
Methoden zur Steigerung der Profite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.6
Kapitalexport und ungleicher Tausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.6
Überausbeutung der MigrantInnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.7
Versuch einer Gesamtschätzung der Überausbeutung des Südens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.7
Revisionismus und Imperialismus-Theorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.8
China als aufstrebende imperialistische Großmacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.9
Trotzkis Theorie der permanenten Revolution . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.10
Imperialismus, Krieg und revolutionäre Kriegstaktiken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.10
Die Haltung der Linken zum Imperialismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.12
Ausblick auf die Widersprüche der imperialistischen Weltordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.14
Zentrale Regionen des weltweiten Klassenkampfes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.15
ArbeiterInnenklasse, revolutionäres Subjekt und Aristokratismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.16
Steigerung der imperialistischen Aggressivität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.16
Widersprüche der Globalisierung und des Kolonialismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.17
Zentrale Bedeutung der revolutionären Partei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.18


Zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs:
Der Kampf gegen Imperialismus und Krieg
Vorwort der Redaktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.19
Ein korrektes Verständnis von Lenins Imperialismus-Theorie ist die Vorbedingung
für eine revolutionäre Theorie und Praxis in der gegenwärtigen Periode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.20
Kurzer Überblick über die imperialistischen Mächte heute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.21
Der Kampf gegen den Imperialismus und Krieg erfordert die Unterstützung
für gerechte Kämpfe der ArbeiterInnen und Unterdrückten in jedem Land . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.23
Der revolutionäre Kampf gegen Imperialismus, Krieg und Reaktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.24
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S.29

Download
RevKom#9_WEB.pdf
Adobe Acrobat Document 1.4 MB